top of page
Green Fairy Julia Hochbaum
Green Fairy Julia Hochbaum

Green Fairy

Öl auf Leinwand, 90 x 120 cm, 2022

 

„Das erste Stadium ist wie normales Trinken, im zweiten fängt man an, ungeheuerliche, grausame Dinge zu sehen, aber wenn man es schafft nicht aufzugeben, kommt man in das dritte Stadium, in dem man Dinge sieht, die man sehen möchte, wundervolle, sonderbare Dinge.“ 

Dieses Zitat stammt von Oskar Wilde über die sagenumwogende Spirituose Absinth, welche schon so manche um den Verstand gebracht hat, aber auch Revolutionäre und Künstler inspiriert haben soll.

Das Bild „Green Fairy“ spielt visuell mit dem Wort des Beinamens des Absinths – der grünen Fee, die als Heuschrecke in den beiden Gemälden inszeniert wurde. Ob diese Erscheinung nun ungeheuerlich oder wundervoll ist, bleibt wohl eine subjektive, individuelle Erfahrung, so wie ein Rauscherlebnis im allgemeinen Sinne. 

Green Fairy Julia Hochbaum
bottom of page