top of page

 


 

AUSSTELLUNG METAMORPHOSIS
Naturkundemuseum Leipzig 05. - 14.07.2022

METAMORPHOSIS

Im Zeichen der Verwandlung steht die Ausstellung „METAMORPHOSIS“ im Naturkundemuseum Leipzig, welches Arbeiten der Malerin Julia Hochbaum vorstellt. Mit ihrer Diplomausstellung vom 05. – 14.07.2022 schließt sie ihr Studium an der „Hochschule für Grafik und Buchkunst“ ab. Während dieses Zeitraums wird das Museum in eine Wunderkammer verwandelt. In Treppenhäusern, über Büsten und zwischen Präparaten sind Gemälde zu entdecken, die im traditionsreichen Genre des Stilllebens detailreich aufzeigen, was oft im Alltag verborgen bleibt. Auf einer Bühne inszeniert Hochbaum aufgeschnittenes Obst, das aus der klassischen Darstellung heraus- und in einen zeitgemäßen Kontext hineingehoben wird. Sie stößt sowohl im täglichen Leben als auch durch Besuche im Naturkundemuseum auf Ideen, die sie später in ihrem Atelier mit brillanten Farben, dramatischen Lichtstimmungen und sorgfältigen Texturen zu einem Gemälde zusammensetzt. Magische und surrealistisch angehauchte Momente entstehen dabei durch Insekten, Spinnen und Vögel, die den menschlichen Wohnraum erobern und mit Objekten in diesem interagieren. Das Thema der Veränderung wird nicht nur in den Gemälden sichtbar. Auch das Naturkundemuseum strebt einen Wandel an, um sowohl Besuchern als auch Ausstellungsstücken gerecht zu werden. Die Ausstellung soll als eine Fortsetzung der INTERVENTIONEN auf fehlenden Platz im Museum verweisen und den Blick auf die Interventionstafeln in leuchtendem Orange lenken, die über angestrebte Lösungen informieren.

A6405402.jpg
A6405348.JPG
A6405340.JPG
A6405353_edited.jpg
A6405360_edited.jpg
17982017830515904.jpg
A6405390.JPG
A6405407.jpg
Ausstellung_Metamorphosis_Socialmedia2.jpg
Ausstellung_Metamorphosis_Socialmedia3-2_edited.jpg
bottom of page